Uncategorized

Meine Recycling-Tipps

Das Recycling zu beginnen kann wie eine große Anpassung erscheinen und sich zunächst überwältigend anfühlen. Sobald Sie sich daran gewöhnt haben, wird es automatisch und Sie denken nicht einmal mehr darüber nach, Sie tun es einfach. Aber für diejenigen unter Ihnen, die skeptisch sind, lesen Sie diese Liste meiner besten Recycling-Tipps und ich verspreche, dass es sich viel einfacher anfühlt!

Kleine Schritte

Wenn Sie sich für das Recycling entschieden haben, haben Sie nicht das Gefühl, dass Sie zu 100 Prozent springen müssen. Während Leidenschaft eine wunderbare Sache ist, kann zu viel Druck auf sich selbst, um grün zu werden, zu Stress und Frustration während des Lernprozesses führen. Gib dir die Erlaubnis, klein anzufangen. Erfahren Sie mehr über einen Aspekt des Prozesses und implementieren Sie ihn. Machen Sie es sich und anderen Familienmitgliedern zur Gewohnheit, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Wenn Sie kleine Schritte unternehmen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie Recycling dauerhaft in Ihren Lebensstil integrieren.

Wissen, was am Straßenrand recycelt werden kann

Es ist leicht, Gegenstände zu übersehen, die recycelt werden können, oder sich zu verwirren, welche wohin gehen. Sie sollten sich bei Ihrem Diensteanbieter nach Einzelheiten zu Ihrem speziellen Programm erkundigen. Hier finden Sie jedoch grundlegende Richtlinien.

Papier und Pappe:
Papier aller Art ist akzeptabel, einschließlich Bücher, Flyer, Zeitschriften, Junk-Mail und farbiges Papier. Vermeiden Sie Wachspapiere. Karton kann recycelt werden, solange er nicht mit Lebensmitteln und Fett gesättigt ist, wie es bei Pizzaschachteln üblich ist. Entfernen Sie die Liner, bevor Sie Müsli oder andere Lebensmittelboxen recyceln.

Plastik:
Die meisten recycelbaren Kunststoffe haben die Nummern, oft unten, und eins bis sieben werden normalerweise akzeptiert. Viele Einwegutensilien können aufgrund der minderwertigen Kunststoffmischung leider nicht mitgeliefert werden. Wenn Sie den Kunststoff leicht zerknittern können, z. B. mit einem Beutel, legen Sie ihn nicht in den Papierkorb. Plastiktüten werden am Straßenrand nicht akzeptiert, aber Ihr örtliches Lebensmittelgeschäft kann sie abholen.

Aluminium:
Im Allgemeinen werden alle Aluminiumdosen zum Recycling angenommen. Spülen Sie Flüssigkeiten, insbesondere Limonaden und Säfte, aus, um einen Ansturm von Insekten in die Umgebung zu vermeiden. Wenn Sie wenig Platz haben, können Sie die Dosen zerdrücken.

Glas:
Die meisten Glasbehälter können recycelt werden. Spülen Sie sie aus, bevor Sie sie in den Behälter legen, und vermeiden Sie es, sie zu zerbrechen. Wenn Glas zerspringt, kann es nicht recycelt werden, da das Mischen verschiedener Farben einzelne Chargen kontaminieren kann.

Haben Sie einen Behälter in jedem Raum

Mein letzter Tipp für diese Liste ist, in jedem Raum einen Mülleimer zu haben. Wenn Sie die Mehrheit der Recyclingfamilien fragen, wo sich ihre Mülleimer befinden, erhalten Sie wahrscheinlich ein durchschlagendes Kollektiv von „in der Küche“. Leider werden viele der anderen Räume vernachlässigt, sodass perfekt recycelbare Materialien in Mülleimer gelangen.

Stellen Sie einen Behälter in das Badezimmer, um Toilettenpapierrollen aus Pappe, leere Produktbehälter, Tablettenfläschchen und Verpackungen zu sammeln. Im Büro oder Bastelraum können Sie Druckerpapier, Flaschen, alte Akten, Broschüren und Flyer sammeln. Das Schlafzimmer bietet unter anderem Produktbehälter, Aufgabenlisten und Zeitschriften.

Vergessen Sie nicht die Garage, in der Sie nicht nur Gegenstände wie Gläser, Flaschen und Projektabfälle haben, sondern auch Gegenstände, die Sie nach dem Parken aus dem Auto mitnehmen, wie Glasflaschen und Dosen.

Ich hoffe, dass diese Liste Ihnen hilft zu erkennen, wie einfach Recycling sein kann, und Sie dazu inspiriert, selbst dann zu beginnen, wenn es zunächst nur auf einem kleinen Niveau liegt!

1 thought on “Meine Recycling-Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.